Neustart 4

neustart die 4. ja das denken sich jetzt sicherlich viele. vorzeichen sind die gleichen sagen sie sich, und das ende sieht man ja, drei mal vorzeitiges aus. warum auch immer. und ich hab mir die frage selbst auch gestellt, wieso solls grade dieses mal anders laufen als die male zuvor. nun wisst ihr, es gibt indizien dafür die es damals nicht gab. eine leuterung durchs leben ist das eine, man sah die kehrseite der medaille, dem vernichtendem ins auge. die euphorie vergangener tage ist gewichen, ihren platz nimmt stille entschlossenheit und tatendrang ein. große worte sind zwar einerseits meine stärke aber in diesem punkt beschränke ich mich aufs handeln und praktizieren. die innere ausrichtung und fokussierung ist klar, ich mach mir weder druck, noch unterschätz ich das unterfangen. ich geh mit bedacht und vorsicht an die aufgabe heran. ich surfte die vergangenen wochen nicht grade auf der welle der euphorie, sondern eher auf der sinnflut der melancholie und niedergeschlagenheit.

nun hat der absteigende aktienkurs einen knick bekommen, eine trendwende wenn man so will. keine die plötzlich kam, aus heiterem himmel oder aus einer euphorie heraus. sondern eine, die ich mir hart erkämpft und erarbeitet habe, in die ich viel zeit und kraft steckte. mein antlitz erblickten in dieser zeit viele sonnen und drei strahlend helle monde und deren schatten. nur aus diesem schatten trete ich nun hervor. beständigkeit und konstanz hand in hand, das ist erstrebenswert. in allen belangen erreichbar. das potenzial das vorhanden, es mit letzer konsequenz ausschöpfen und zeigen was man will und kann.

der weg zurück war schmerzhaft, doch nun habe ich die richtige gabelung gefunden, volle kraft vorraus, zukunft ich widme mich nun dir. mit dem feuer in der seele und meiner mutter im herzen, hab ich zwei waffen die mich überlegen machen. die mich schützen und mir kraft spenden. das ich mich gestern stellte, dem alltag ins antlitz blickte und nicht kuschte hat mich bestärkt und bestätigt. es war genau der richtige zeitpunkt, nicht zu spät wie mache annahmen, ich bin wieder da. und nun wird sich zeigen was die arbeit, die vorbereitung wert war.

vergangenes spielt sich jetz nicht mehr in meinem kopf ab, sondern hier im blog. mein kopf ist reserviert für das gegenwärtige, das kommende. kampf den alten mustern, kampf dem schländrian. erkenntnis als heilung. rehabilitiert bin ich noch nicht, aber ich befinde mich auf dem weg dahin. diesesmal werde ich kein feuerwerk abbrennen, dieses mal werde ich ein ruhiges gemütliches feuer entfachen, das wärme und zuversicht spendet, und nicht abschreckt und einschüchtert. die zeit ist reif, neustart 4 , vieles gleich und doch alles anders. die person markus verschwindet lieber in der menge, und drückt im verborgenen den dingen seinen stempel auf. present und geschwind. nicht sichtbar aber alle werden ihn spüren. irgendwann. den anderen, den veränderten menschen der ich dann bin. der ich jetzt schon bin, nur das weiß eben nur ich selbst. aber genau das macht mich unberechenbarer und stärker. welcome back my friend. geh den weg, blicke nach links und rechts, aber nicht mehr zurück. ich nehm all diejenigen mit, die mit mir gehen wollen, aber ich werde nicht mehr bitten und betteln. die zeiten sind vorbei. ich hab meine idendität geortet, bin ihr auf der spur, und ich werde sie finden und verinnerlichen. neustart 4, der weg zurück ins leben, der für die außen welt erst am 1.9 mit dem beginn der ausbildung beginnt, doch die mission hat er hat längst begonnen.

19.8.08 21:29

Werbung


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Sarahle (19.8.08 21:44)
Ich würd gern mitgehn und ich hoff diesmal schaffst du es wirklich! Aber gut dass dus langsam angehst, Hdl, Grüßle


Miri (20.8.08 18:52)
ja ich denke auch, dass es das beste ist nichts zu hastig zu übereilen. auch solltest du keine zu großen erwartungen an dich selber stellen. geht es voran, freu dich darüber. wenn nicht, siehe ein, dass du doch noch etwas mehr zeit brauchst. nutze das, was in dir steckt und reg dich nicht darüber auf, wenn du eine eigenschaft (noch) nicht besitzt.
ich finde es gut, dass du dich für neues öffnest, also das gegenwärtige. das bedeutet du bist bereit, dein leben weiter zu leben und du trittst nicht mehr auf der stelle.
und wie gesagt, sich zu verändern halte ich für normal. blos sollte man nicht eine idealvorstellung seiner selbst im kopf haben und sich zu diesem hintrimmen. was nicht von alleine kommen will, das bist du einfach nicht , bzw du kannst es nicht durchhalten, es dir aufzuzwingen .
dass du jetzt schon eine veränderung durchgemacht hast, erkennt man schon im text an deiner herangehensweise. du hast geduld mit dir selbst und eine gute selbstreflektion (wie immer )
und wahrscheinlich siehst du alles aus einem anderen blickwinkel, was deine gesamteinstellung verändert...aber jetzt komme ich zu sehr ins raten und hör deswegen auf
ich find es auf jeden fall schön, dass du wieder den weg zurück ins leben gefunden hast.


Tim (22.8.08 01:38)
okay, na dann wünsche ich dir mal viel erfolg in der neuen ausbildung. hebt die gläser! auf das es diesmal klappt!
für mich startet ja auch am 01.09. offiziell das studium, inoffiziell allerdings später^^ bin auch mal gespannt. hast du meine vorigen kommentare verstanden? die waren nur für dich^^ vielleicht ein wenig abgespaced aber hat spaß gemacht.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen